Terrassenrenovierung - Wie werden Sie Ihr altes Holz los?

Anlässlich der Ankunft des Frühlings und des schönen Wetters möchten Sie vielleicht einige Arbeiten in Ihrem Garten durchführen, um ihn auf Vordermann zu bringen.

In den letzten Jahren gab es einen Aufschwung des "Do-It-Yourself ", insbesondere bei der Renovierung und dem Anlegen von Terrassen. Viele Terrassen könnten von einer Auffrischung profitieren, z. B. nach einem Unwetter oder einfach aufgrund von Abnutzungserscheinungen. Außerdem bedeutet eine Terrassenrenovierung sehr oft, dass der alte Belag entsorgt werden muss.

Ob Sie nun Ihre gesamte Terrasse oder nur einen Teil davon erneuern, Sie müssen eine Lösung für die Entsorgung Ihres alten Holzbelags und/oder Ihrer Gartenmöbel finden. Dies ist oft komplizierter, als es zunächst den Anschein hat. Es ist nicht immer möglich, Ihre alten Holzbretter zur Mülldeponie zu bringen, da Sie nicht über ein geeignetes Fahrzeug verfügen. Auch beim Recycling gibt es gewisse Einschränkungen, insbesondere bei behandeltem Holz, aus dem die meisten Terrassen bestehen.

Um Holzabfälle bestmöglich zu verwerten, unterscheiden die Recyclinghöfe drei Arten von Holz:

  • Klasse A: unbehandeltes Holz wie Paletten, Bretter und Balken ohne Anstrich
  • Klasse B: Schwach behandeltes oder behandeltes und ungefährliches Holz wie Holz für Möbel, Abbruchholz frei von Bauschutt oder verschiedenen Rückständen aus der Forstwirtschaft
  • Klasse C: Behandeltes und gefährliches Holz, aus dem die meisten Terrassen bestehen

Daher ist es wahrscheinlich, dass das Holz Ihrer Terrasse in die Klasse C fällt. Zedernholz oder auch Mammutbaumholz enthalten in der Regel konservierungsfördernde Chemikalien, damit Ihre Terrasse Schäden durch Insekten und Witterungseinflüsse übersteht.

Es ist heutzutage sehr schwierig diese Materialien zu recyceln, und ihre Verbrennung wäre gefährlich, da sie schädliche Chemikalien freisetzen würde. Aus diesen Gründen kann behandeltes Terrassenholz auch nicht auf der Mülldeponie entsorgt werden, da dieselben Chemikalien Böden und Gewässer beeinträchtigen und so eine Gefahr für die Umwelt darstellen könnten. Aus diesem Grund wird behandeltes Holz als gefährlicher Abfall betrachtet und in Verbrennungszentralen mit Staubfiltern gebracht.

Big Sack hilft Ihnen gerne bei der Entsorgung Ihrer alten Verkleidungen aus behandeltem Holz. Unser Abholservice kommt direkt zu Ihnen nach Hause und kann Ihre alten Holzterrassendielen und Gartenmöbel innerhalb von nur 48 Stunden entsorgen. Alle gesammelten Materialien werden in die nächstgelegene Verbrennungszentrale gebracht. Sie können die Gelegenheit auch nutzen, um Ihre Hecke zu trimmen, die Äste eines Baumes abzuschneiden und den Rasen zu mähen. Big Sack übernimmt auch alle Abfälle wie Mutterboden, Blätter und Äste.

Das Big Sack-Team freut sich darauf, Sie 2022 wiederzusehen, um Ihnen zu helfen, Ihren Garten in Ordnung zu bringen.

.

You have successfully subscribed!
This email has been registered
Deutsch