Sie sprechen über uns

"

Was ist Asbest?

.

Der Begriff "Asbest" fasst eine ganze Reihe von Mineralien zusammen, die aus natürlichen kristallinen Fasern (Silikaten) bestehen. Es handelt sich also nicht, wie viele meinen, um ein von Menschenhand künstlich hergestelltes Material.

.

Asbest hat viele Vorteile, weshalb das Material in der Schweiz vor allem zwischen 1950 und 1970 viel im Bauwesen eingesetzt wurde. Hier sind einige der Tugenden, die Asbest allgemein zugeschrieben werden:

.
    Asbest ist eine der wichtigsten Eigenschaften von Asbest.
  • Hitze- und feuerbeständig
  • Wärmedämmung
  • Elektrische Isolierung
  • Schalldämmung
  • Beständig gegen Abnutzung und Chemikalien
  • Beständig gegen mechanische Beanspruchung
  • Geringe Kosten

Dennoch stellt Asbest ein erhebliches Gesundheitsrisiko dar, so sehr, dass seine Verwendung ab dem 1. März 1989 in der Schweiz verboten wurde. Asbest hat sich als eines der schädlichsten Materialien in der modernen Geschichte des Arbeitsschutzes erwiesen. Tatsächlich wurde entdeckt, dass seine sehr feinen Fasern leicht eingeatmet werden können und schwere Lungenerkrankungen verursachen können.

Asbest ist noch lange nicht aus Schweizer Haushalten verschwunden, ganz im Gegenteil. Es werden noch mehrere Jahrzehnte nötig sein, um Asbest in unserem Land zu überwinden.



Die Risiken von Asbest

.

Asbest fördert die Entstehung von krebserregenden Erkrankungen der Lunge. Die sehr geringen Abmessungen der Asbestfasern machen es dem Körper nämlich schwer, sie zu beseitigen.

.

Asbestfasern sind für das Auftreten bestimmter Krankheiten verantwortlich, die oft erst Jahrzehnte nach der Exposition auftreten. Zu den asbestbedingten Krankheiten gehören:

  • Asbestose: Einige Asbestfasern erreichen die Alveolen der Lunge und verursachen eine Fibrose. Es folgen Schmerzen in der Brust, schnelle Atemnot und ein starker Husten. Allerdings dauert es einige Zeit, bis die Krankheit einsetzt. Es tritt oft zwischen 10 und 20 Jahren nach der Exposition auf.
  • Pleura-Plaques: Dies ist die häufigste und am wenigsten schwerwiegende Erkrankung. Es zeigt sich als Fibrose in der Pleura, die Flecken von Narbengewebe bildet. Es ist eine leichte Krankheit, oft asymptomatisch.
  • Mesotheliom: Diese seltene Krebserkrankung befällt das Brustfell oder Herz. Die häufigsten Symptome sind nur einseitige Brustschmerzen, Atembeschwerden und Gewichtsverlust.
  • Bronchopulmonaler Krebs

Es findet sich auch in Mörtel, Fliesenkleber, Linoleum, Wänden, Beschichtungen, Farben, Decken, Dichtstoffen, Elektrokanälen, Lüftungskanälen, Schornsteinkanälen, Dächern, Warmwasserbereitern, Fliesen, Bitumen, Haushaltsgeräten.

Asbestsanierung

Die verschiedenen Asbestarten

.

Die Fähigkeit von Asbest, Partikel in die Luft abzugeben, hängt von den Bindemitteln ab, mit denen er in Kombination verwendet wird. Asbest wird nämlich häufig mit Kunststoffen, Mörtel oder Zement kombiniert.

Diese Bindemittel bestimmen, ob Asbest schwach gebunden und damit leicht lungengängig ist (schwachgebundener Asbest) oder ob er im Gegenteil stark im Material gebunden ist (starkgebundener Asbest). Die Gefährlichkeit und die bei der Verarbeitung dieser verschiedenen Asbestarten zu treffenden Vorsichtsmaßnahmen unterscheiden sich signifikant.

.

Stark gebundener Asbest

  • Diese Art von Asbest kann grundsätzlich von Laien entsorgt oder sogar in kommunalen Sammelstellen abgegeben werden. Es findet sich insbesondere in Faserzementplatten, Eternitplatten, Fassaden, Wellplatten, Rohren, Blumenkästen oder Dichtungen.
  • Das Sägen, Bohren oder Schleifen von stark agglomerierten Asbestgegenständen birgt jedoch ein erhöhtes Risiko, dass die Fasern in die Luft freigesetzt werden.

Schwach agglomerierter Asbest

  • Schwachgebundener Asbest, der wegen seiner elektrischen und thermischen Isolierfähigkeit geschätzt wird, ist jedoch viel gefährlicher. Er sieht in der Regel faserig aus und kann mit einer Reißzwecke durchstochen werden. Luftzug oder Vibrationen können ausreichen, um Asbestfasern freizusetzen. Daher sollte man grundsätzlich nie mit solchen Produkten hantieren und sich an spezialisierte Firmen wenden.

Achtung: Wenn die Materialien mit Hochgeschwindigkeitsschneidgeräten bearbeitet werden, dann werden alle Materialien gefährlich, unabhängig davon, ob der Asbest stark gebunden ist oder nicht. Die Demontage von asbesthaltigen Produkten muss daher von spezialisierten Unternehmen durchgeführt werden und ist in der Regel genehmigungspflichtig.

Wo kommt Asbest vor?

Asbest kann in vielen Formen vorkommen. Sie finden sie unter:

  • Bodenbeläge, insbesondere in Bädern und Küchen (Vinyl-Asbest, Chrysotil, Novilon).
  • Beflockte Beschichtungen (schwach agglomerierter Asbest). Sehr gefährlich aufgrund seines sehr hohen Asbestgehalts und seiner schlechten Einbindung in das Material. Die Abwasserentsorgung muss spezialisierten Unternehmen anvertraut werden.
  • Asbestkisten (leicht agglomeriert): Der Asbestgehalt ist ebenfalls sehr hoch (zwischen 80 % und 100 %). Asbestkarton wird oft in Räumen unter Fensterbänken verwendet. Seine Demontage muss Spezialisten anvertraut werden

Es findet sich auch in Mörtel, Fliesenkleber, Linoleum, Wänden, Putz, Farbe, Decken, Kitt, Elektrokanälen, Lüftungskanälen, Kaminrohren, Dächern, Warmwasserbereitern, Dachziegeln, Bitumen und Haushaltsgeräten.

Beseitigung von Asbest

Bei der Entsorgung von asbesthaltigen Abfällen sind die Anforderungen der Technischen Verordnung über Abfälle (TVA) und allfälliger kantonaler Vorschriften zu beachten. Schwachgebundener Asbest gilt als Sonderabfall, der von einer Asbestsanierungsfirma entfernt werden muss.

.

Asbesthaltige Alltagsgegenstände aus Haushalten (z. B. Blumenkübel) können je nach Vorschrift des Wohnkantons dem kommunalen Sammeldienst zur Ablagerung auf geeigneten Deponien übergeben werden.

.

Achtung: Es ist sehr wichtig zu wissen, ob es sich um stark gebundenen Asbest (Typ Eternit) oder schwach gebundenen Asbest handelt. Es sind nämlich nicht die gleichen Unternehmen oder Deponien, die diese verschiedenen Asbestarten verarbeiten.

.
"

Wie es funktioniert?

Wie funktioniert das Big Sack Aufbewahrungssystem?

1. Kaufen Sie Ihren Big Sack

Füllen Sie Ihren Big Sack mit zugelassenem Abfall. Die Tasche kann bis zu 1,5 Tonnen tragen.

2. Füllen Sie Ihren großen Sack

Bestellen Sie Ihren Big Sack online und wir schicken ihn Ihnen innerhalb von 3 Werktagen per Post zu.

3. Bestellen Sie eine Abholung

Buchen Sie Ihre Abholung online und unsere Lastwagen holen Ihre Säcke ab

Probieren Sie unsere Lösung aus!

Kaufen Sie einen großen Sack

Ruf uns jetzt an!

​0800 284 284
Montag bis Freitag: 07:00 - 18:00

unsere Vorteile

Geschwindigkeit

Wir schicken Ihnen Ihre Tasche per Post innerhalb von 2 Werktagen. Einmal gefüllt, wird Ihre Tasche sein innerhalb von 48 Stunden abgeholt.

Verfügbarkeit

Taschen haben wir immer auf Lager für dich. Wir kümmern uns auch darum damit Ihr Gepäck abgeholt werden kann jederzeit.

Flexibilität

Verwenden Sie ihren Sack, wann immer und wo immer sie wollen. Unsere Kranwagen holen die Säcke problemlos von ihrem privaten Grundstück ab. Ob hinter einem Zaun oder in einem Garten.

Solidität

Die Solidität unserer Taschen muss nicht mehr nachgewiesen werden. Alle unsere Taschen können enthalten bis zu 1,5 Tonnen Abfälle aller Art.

Schließen Sie sich unseren vielen zufriedenen Kunden an

Ruf uns jetzt an!

​0800 284 284
Montag bis Freitag: 07:00 - 18:00

You have successfully subscribed!
This email has been registered
Deutsch